Home » Aktionen/Termine » Sport-Engagement

Sport-Engagement

Wie im Arbeitsleben, so auch im Sport, ist ein Wechsel des Arbeitgebers nichts Ungewöhnliches. So haben die Handballer des THW Kiel eine Tradition, dem ausscheidenden Mannschaftskollegen als Erinnerung an die Zeit im Verein und insbesondere an die Mannschaft ein persönliches Andenken zu übergeben.

Das ORIGINAL – der Teamring

thwringe

Nunmehr hat Juwelier Sievert in Absprache mit Dominik Klein, dem momentanen „Geschenkewart“ und Linksaußen beim THW Kiel, eine neue Geschenkidee entwickelt. Der ausscheidende Spieler erhält einen von ihm in der Dienstzeit getragenen Sportschuh, der in einem sehr aufwendigen, galvanischen Verfahren versilbert wird. Trotz der Versilberung zeigt dieser Schuh alle Konturen des Materials und evtl. „erlittener Strapazen“.

thwschuh

Nach einer langen Saison mit schier unglaublichen 60 Pflichtspielen verabschiedete sich der alte und neue Meister THW Kiel aus der Bundesligasaison 2012/13. Mit dem Pokalgewinn und der erneuten Meisterschaft konnten die „Zebras“ das Double 2013 feiern. Für vier Spieler des THW Star-Ensembles hieß es jedoch Abschied zu nehmen. Kapitän Marcus Ahlm, der amtierende Welthandballer Daniel Narcisse, Rückraumspieler Momir Ilic und Torwart Thierry Omeyer verließen den Verein zum Ende der Saison 2013.

thwuhren

Kapitän Marcus Ahlm bleibt dem deutschen Rekordmeister THW Kiel auch nach der Beendigung seiner Karriere erhalten. Der schwedische Kreisläufer übernimmt bei den Zebras ab sofort den Posten des fünften Aufsichtsratsmitgliedes. Der Welthandballer Daniel Narcisse wechselt nach 4 Jahren zu Paris St. Germain, Momir Ilic verlässt ebenfalls nach vier Jahren den Verein und spielt künftig für den ungarischen Topclub MKB Veszprem. Thierry Omeyer der mit dem THW Kiel in sieben Jahren 21 seiner insgesamt 42 Titel gewann, kehrt als erfolgreichster Handballer, der je in Kiel gespielt hat, in seine Heimat, Montpellier, zurück.

Zur Erinnerung an die Zeit beim THW Kiel und als Anerkennung erhielten diese 4 Handballgrößen von Ihren Mannschaftskollegen eine Armbanduhr des Schweizer Uhrenherstellers TISSOT PRS516 Chronograph aus dem Hause Juwelier Sievert. Jede Uhr ziert als Besonderheit eine individuelle Gravur auf der Schlossklappe. Juwelier Sievert hat hier die Widmung THW Kiel Team, die Initialien, die Rückennummer und das Einstiegs- sowie das Ausstiegsjahr des jeweiligen Spielers verewigt.

 

Bei dem emotionalen Abschied am 5.Juni 2013 in der Sparkassen Arena wurden diese besonderen Erinnerungen an die ausscheidenden Spieler überreicht.

Am Ende der Saison 2014 verließ Christian Zeitz (Nr. 20 / 2003 – 2014) nach elf Jahren den Verein und folgte Momir Ilic zum KC Veszprém. Ebenfalls Gudjon Valur Sigurdsson (Nr. 9 / 2012 – 2014) und Wael Jallouz (Nr.22 / 2013 – 2014) verließen den Verein und wechselten zum FC Barcelona. Auch diese Spieler erhielten in Tradition von Ihren Mannschaftskollegen je eine Herrenuhr TISSOT PRS516 Chronograph. Wie auch in den Jahren zuvor, wurde jede Uhr von Juwelier Sievert jeweils mit einer individuellen Gravur auf der Schlossklappe des sportlichen Kautschukbandes versehen.

Erfolgreich beendeten die Zebras die Bundesliga-Saison 2014/15 mit dem Gewinn des insgesamt 20. Titel der Vereinsgeschichte. Nachdem sie nach dem ersten Spieltag Tabellenletzter waren, hatten sie am Ende der Saison mit 65:7 Punkten zwei Punkte Vorsprung vor den Rhein-Neckar Löwen (56:9).

Zahlreiche Verletzungen in der Saison 2014/15 machten es aber notwendig, während der Saison ehemalige Spieler zu reaktivieren. Nachdem sowohl Johan Sjöstrand erkrankt war und Andreas Palicka sich verletzte, wurde dem Nachwuchstorhüter Kim Sonne der Routinier Steinar Ege für einige Spiele zur Seite gestellt. Ebenso wurde nach dem Kreuzbandriss von Dominik Klein mit Henrik Lundström ein eigentlich schon im Ruhestand befindlicher ehemaliger Kieler kurzfristig verpflichtet. Nach der Saison wechselte mit Aron Pálmarsson nach sechs Jahren Vereinszugehörigkeit einer der zentralen Spieler zu MKB-MVM Veszprém. Daneben verließen alle Torhüter (Johan Sjöstrand – MT Melsungen / Andreas Palicka – Aalborg Handbold, Dänemark / Kim Sonne – GWD Minden), sowie der erst seit zwei Jahren in Kiel spielende, aufgrund von Verletzungen nie richtig angekommene Rasmus Lauge Schmidt (SG Flensburg-Handewitt)  den Verein.

2015-05-23 13-03-27.767

Wie auch in den vielen Jahren zuvor erhielten alle Spieler als Andenken an Ihre Mannschaftskollegen, organisiert vom „Geschenkewart“ Dominik „Mini“ Klein, ihr traditionelles Andenken in Form einer schweizer Armbanduhr TISSOT aus der Serie PRS516 mit Chronographen-Funktion.

2015-05-23 13-09-48.793

Juwelier Sievert hat auch in diesem Jahr für jeden ausscheidenden Handballer die individuellen Spielerdaten auf den Schlossklappen der Uhren festgehalten.


Saison 2015 / 2016

Nach 10 unglaublich erfolgreichen Jahren verlässt die Nummer #33, Dominik Klein zum Saisonende 2015/2016 den THW Kiel. Über 500 Pflichtspiele absolvierte „Mini“ Klein im Dress der Zebras und erzielte dabei mehr als 1.290 Tore für den THW Kiel. Einmalig sind derzeit seine 25 Titelgewinne mit den Zebras, die von 3 Champions League – Siegen gekrönt sind. Dazu wurde er 2007 mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister – kaum ein anderer Spieler kann eine solche Bilanz aufweisen. Aber „Mini“ Klein steht auch für Teamgeist, Motivation, Fannähe, Identifikation und gute Laune! Er gehörte über 10 Jahre zu den Gesichtern des THW Kiel und des deutschen Handballs.

Aber noch 6 weitere Spieler verlassen zum Saisonende 2015/2016 den THW KielIgor Anic , im Oktober 2015 als Ersatz für den verletzten Patrick Wiencek zurückgeholt, Joan Canellas Reixach, der im Juli 2014 von einer Ausstiegsklausel beim HSV Gebrauch machte und zum THW wechselte, Rogerio Moraes Ferreira, 2015 mit einem Ein-Jahres-Vertrag verpflichtet, Torsten Jansen, 2015 als Ersatz für den wegen eines Kreuzbandrisses ausfallenden Dominik Klein gekommen, Torwart Nikolas Katsigiannis, verpflichtet für die Saison 2015/16 und Erlend Mamelund, der nach einem Jahr beim THW wieder nach Norwegen zurückkehrt.

Wie auch viele andere ehemalige THW-Spieler in den Jahren zuvor erhalten alle von den THW-Mannschaftskollegen eine Herrenarmbanduhr TISSOT PRS516 Quartz Chronograph, die in ihrer Optik inspiriert ist durch die Ursprünge des Motorsports der 60er-Jahre.

Zusätzlich wirkungsvoll sind die Armbanduhr-Schlossklappen der einzelnen Uhren, auf die Juwelier Sievert die persönlichen Angaben der jeweiligen Spieler zur Spielzeit beim THW Kiel gravieren ließ.


Saison 2016 / 2017

Zum Saisonende 2016 / 2017 hat der  hoch dekorierte kroatische Vollprofi Blazenko Lackovic den THW Kiel verlassen, der durch die Verletzung von Christian Dissinger im Januar 2016 verpflichtet wurde.

Ebenfalls verließ der kroatische Kreisläufer Ilja Brozovic den THW Kiel zum Saisonende und wechselte zum TSV Hannover-Burgdorf.

Beide Spieler haben wie gewohnt von Ihren ehemaligen Mannschaftskollegen des THW Kiel jeweils 1 sportliche Herrenuhr TISSOT QUICKSTER Chronograph mit individueller Gravur auf Gehäuserückboden aus dem Hause Juwelier Sievert erhalten.

Auch Christian Sprenger, langjähriger Rechtsaußen, hat zum Saisonende seine aktive Karriere nach acht Jahren beim Handball-Rekordmeister beendet.  Der

33-jährige Ex-Nationalspieler bleibt dem Verein und den Zebras dennoch als Jugend-Koordinator und Co-Trainer erhalten. Christian Sprenger hat sich als Abschiedsgeschenk für den individuell von Juwelier Sievert gefertigten THW-Team-Ring in Sterlingsilber entschieden. Auch dieser Ring ist natürlich mit seinem Einstiegs- und Ausscheidedatum, als auch der ganz speziellen Gravur auf der Innenseite der Ringschiene versehen.

   
Aktionen/Termine 2017/2018